Graffiti und Skaten im Industriemuseum

Ganz schön was los! Unsere neuen Kurse für Kinder und Jugendliche "Skateboard" und "Graffiti" sind gestartet. Beide Kurse finden jeweils in der 1., 2. und 6. Ferienwoche immer mittwochs und freitags im Industriemuseum statt.

Und da kommt richtig Leben in die Bude! Über zwanzig Kinder rollen mit Skateboards durch die große Eingangshalle. Sie lernen die verschiedenen Arten von Boards kennen und bekommen wichtige Tipps zum sicheren Fahren. Die etwas Mutigeren und Erfahreneren nutzen auch schon die Rampen und lernen erste Tricks und vermutlich ist dabei auch der eine oder andere blaue Fleck - trotz Helm und Schützerausrüstung - nicht ausgeblieben. Aber auch das gehört dazu, wenn man sich weiterentwickeln will, Herausforderungen meistern und körperliche Grenzen austesten möchte. Kursleiter ist Christian Heise, Profi-Skateboarder aus der Havelstadt, der zusammen mit Anton Claudius Strehlau die Rasselbande immer am Rollen hält.

An der Seite der Halle gehe es deutlich ruhiger zu. Hier bekommen ein paar Jugendliche einen ersten Einblick in die Welt des Graffiti. Sie lernen die verschiedenen Arten dieser Kunstform kennen und probieren sich in ersten Entwürfen mit Schriftzügen und Figuren, die sie schließlich mit der Spraydose auf eine Leinwand übertragen. Professionell betreut werden sie dabei von Graffiti Künstler Julian Zacharias. Und keine Angst: Hausbesitzer brauchen nicht zu fürchten, dass hier neue Hauswand-Beschmierer herangezogen werden. Im Gegenteil, die Kids werden durch den Kursleiter, der hauptberuflich als Erzieher tätig ist, auch über die negativen Konsequenzen von illegalen Schmierereien aufgeklärt.

Für den Herbst haben wir auch schon Kurse geplant. Unsere Ferienkurse findet ihr hier. Den Kurs für Erwachsene könnt ihr hier buchen.