Masel Tov Cocktail - Film mit Gespräch

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 08. November 2021 18:30–20:00 Uhr

Kursnummer 1H01040101
Dozent Arkadij Khaet
Datum Montag, 08.11.2021 18:30–20:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Johanniskirchplatz 4
14770 Brandenburg an der Havel

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


In dieser Veranstaltung wird der halbstündige Kurzfilm "MASEL TOV COCKTAIL" gezeigt. Im Anschluss unterhalten wir uns über den Film und schalten den Regisseur Arkadij Khaet und / oder die Drehbuchautorin Merle Teresa Kirchhoff online zu. Die Teilnehmer*innen werden, wenn sie das möchten, dabei mit eingebunden.

Sie sind zu einem besonderen Film eingeladen, der Ihr Vorstellungen vom jüdischen Leben sicher auf den Kopf stellen wird.

Dima ist 16 und ist der Sohn russischer Einwanderer. Er ist Schüler am Gymnasium und er ist Jude. Das wäre nicht so wichtig, wenn nicht alle ständig darüber reden würden. So auch sein Klassenkamerad Tobi, der ihn mit einem schlechten Witz über Juden in Deutschland provoziert. Dimas Reaktion führt zum Schulverweis. Außerdem muss er sich bei Tobi entschuldigen. Auf dem Weg zu Tobi trifft er auf Leute, die alle eine eigene Haltung zum Judentum haben.

Auf unterhaltsame und selbstironische Weise behandelt MASEL TOV COCKTAIL vielfältige Aspekte rund um das jüdische Leben in Deutschland. Dazu schlägt er eine Brücke von geschichtlichen Fakten bis zur persönlichen Erfahrungswelt eines Jugendlichen, welcher die Leidensgeschichte der Juden im 2. Weltkrieg selbst nicht miterlebt hat, diese aber ständig vor Augen gehalten bekommt. Sei es durch Vorurteile, Antisemitismus oder übertriebene Betroffenheitsgesten von Menschen, die sich hinter political correctness verstecken.

Dima spricht die Zuschauer direkt an und entlässt niemanden aus der Verantwortung, über das Thema nachzudenken. Neben der aktuellen Problemlage schafft MASEL TOV COCKTAIL assoziativ Verbindungen zu historischen Hintergründen und verweigert sich jeglicher Opferhaltung, bis hin zum konsequenten Filmende. Ein derartig feinsinniges Stimmungsbild unserer Gesellschaft und einen wie selbstverständlich daherkommenden Aufruf zu einem respektvollen Miteinander findet man selten.

Im Anschluss unterhalten wir uns über den Film und schalten den Regisseur Arkadij Khaet und / Merle Teresa Kirchhoff oder die Drehbuchautorin online zu.

Trailer:  https://vimeo.com/383949453

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Brandenburgischen Volkshochschulverband statt.

Gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Arkadij Khaet Regie-Student der Filmakademie Baden-Württemberg