Gesundheitsrisiko Hitze: Schulung zu Hitzeentwicklung, Gesundheitsschutz und Erste Hilfe

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 17. Juli 2024 15:30–18:30 Uhr

Kursnummer 24H1011151
Dozenten Laura Kießling
DRK Kreisverband
Datum Mittwoch, 17.07.2024 15:30–18:30 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

VHS, Upstallstraße 25
Upstallstraße 25
14772 Brandenburg an der Havel
Raum 3.010

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Ein Angebot in Kooperation mit dem Bär meets Adler e.V.

Bild: Stefanie Bendfeldt / NordicWorking

Klimawandel und die damit einhergehenden zunehmenden und länger anhaltenden sommerlichen Hitzeperioden verursachen vor allem bei älteren Menschen und anderen vulnerablen Bevölkerungsgruppen eine Zunahme der Krankheits- und Mortalitätsraten. Dies hat die Hitzewelle in 2022 auf eindringliche Art bestätigt. Wie ein Forscherteam im Fachmagazin »Nature Medicine« berichtete, sind bei dieser europaweit 61.672 Menschen hitzebedingt gestorben. Im Land Brandenburg waren es 219 Todesfälle. Und auch die Zahl der hitzebedingten Gesundheits- und Folgeschäden ist enorm.

Kursinhalte:
Im Rahmen der dreistündigen Schulung werden die Auswirkungen des Klimawandels auf die Temperaturentwicklung und die möglichen Folgen von erhöhten Temperaturen und langanhaltender Hitze für den Menschen erläutert. Darüber hinaus werden einfache präventive Maßnahmen vermittelt, um das Wohlbefinden und die Gesundheit an Hitzetagen zu erhalten.
Um für den Hitzenotfall vorbereitet zu sein und zur Stärkung der Hilfe- und Selbsthilfekompetenz, werden abschließend grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen durch eine medizinisch ausgebildete Fachkraft gelehrt.

Die Schulung findet im Rahmen des Projektes "Hitze-Hilfe Brandenburg (Stadt): Schulung und Implementierung von Hitzehelfer*innen im Wohnquartier" statt. Das Projekt wird durchgeführt vom BÄR meets ADLER e. V. und wird gefördert aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie. Es findet in Kooperation mit der WBG Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg e.G. statt und wird unterstützt durch die Stadt Brandenburg, das Quartiersmanagement Hohenstücken sowie der Volksolidarität Brandenburg.

Hinweis: Kein Erste-Hilfe-Kurs für den Erwerb eines Führerscheins!